Callinger Erfgoed
Museumboerderij 'Tante Jaantje'

 Den alten Stolp-Bauernhof 'Tante Jaantje'

Nederlands  English

Open op de zondagen van 1 mei t/m 16 oktober 2016.
Van 1 juni t/m 18 september ook op de woensdag, donderdag, vrijdag en zaterdag. Tevens op Hemelvaartsdag (5 mei ) en de beide Pinksterdagen (15 en 16 mei) .


Normale openingstijden: 14.30 tot 16.30 uur
Tijdens de braderiedagen ( de woensdagen in de periode 6 juli t/m 31 augustus) is het museum geopend van 14.30 – 20.30 uur.

Open Monumentendagen 2016: za. 10 sept. en zo. 11 sept van 10.15 tot 16.30 uur.


Toegangsprijs:
Volwassenen               € 2,00
Kinderen (t/m. 14 jr.)  € 1,00

Rondleidingen op afspraak (groepen min. 8 personen) van 1 april tot en met 31 oktober, ook buiten openingsuren): Volw  € 2,00 p.p., kinderen  € 1,00 + gids 
€ 10,00.

Inlichtingen voor rondleidingen: Guus Zeeman (0224-581457) of Siem Schaap (0224-581543).


In dem Bauernhof ist viel an Aufmerksamkeit zu finden für:
Was ein Strandsammler (Jutter) findet; Strandbuhnen (Dammbau); Rettungsmannschaft KNRM; schöne Stellen von Callantsoog auf Dia's; Modelle von Dünen und Dorf; ein Sommerstall; landwirtschaftliche Werkzeuge und Geräte; alte Ansichten und Foto's; und Karten über die Geschichte von Callantsoog; archäologische Funde aus der Umgebung.

Besonderheiten:

Der Bauernhof ist eine westfriesische Dünenstolp (stolp = glockenförm. Baustil) über hundert Jahre alt. Von diesen Dünenstolpen sind nur wenige im nördlichen Dünengebiet zu finden, besser noch, unser Bauernhof ist vermutlich der letzte in diesem Gebiet, der noch so authentisch erhalten ist. Diese Stolp mit Grundstück zeigt noch ungefähr an, wie die früheren Bewohner in dieser ärmlichen Gegend wohnten und arbeiteten. In diesem Bauernhof wurde viel Holz von Schiffswracken verarbeitet.

Geschichte:

Der Museumbauernhof liegt auf einer Höhe, wovon wir annehmen, daß diese schon sehr früh bewohnt war. Sicher ist, daß auf dieser Stelle schon im Jahre 1536 von einer agrarischen Nachbarschaft 'Sevenhuysen'. die Rede war.
In dieser Zeit war nämlich ein Deich um diesen 'Jewel' (kl. Wattengebiet) gelegt. Da konnten die Kühe frei grasen.
Die hohe Stelle, an drei Seiten von Dünen beschirmt und am Rand vom Watt, wurde schon frühzeitig von unsern Vorfahren entdeckt. Dort wurden dann Bauernhöfe gebaut. Bei Hochwasser hatten die Bauern ihr Vieh schnell auf dem Trocknen.
'Tante Jaantje' ist nicht der einzigste Bauernhof auf dieser Höhe gewesen. An der Ostseite haben noch zwei davon gestanden. Ein Bauerhof ist vor dem Zweiten Weltkrieg verbrannt und der andere wurde 1946 abgebrochen.
Im Jahre 1900 standen noch 11 Bauernhöfe in 'de Buurt' (Nachbarschaft), heute 'Dorpsplein' genannt.


Besuchen sie auch:

·         Historische Vereniging Callantsoog

·         Zijper Museum, Schagerbrug


Museumboerderij 'Tante Jaantje',
Dorpsplein 33,
NL-1759 GM Callantsoog,
Tel. 0031 0224-581887.